Ionic 4 veröffentlicht – ein großes Ding!?


Diese Woche – Ende Januar – wurde die 4. Version des Ionic Frameworks veröffentlicht, ein Framework zur Entwicklung webbasierter, Cross-Plattform-Apps. Ionic basiert technologisch auf HTML, CSS, Javascript/Typescript und war bis zur letzten Version abhängig von Angular. Diese Abhängigkeit wurde in der aktuellen Version nun entfernt und die UI-Komponenten, sowie APIs auf standardisierte Web Components migriert.

Ionic-Agentur

Web Components sind damit das zentrale Kernthema in Ionic 4, die die Verwendung von unterschiedlichen Frontend-Bibliotheken wie Vue.jsReact oder auch Plain-Javascript ermöglichen Damit öffnet sich das beliebte Framework einer noch größeren Entwicklergemeinde und nähert sich immer mehr unserer  persönlichen Zukunftsprognose: Das Ionic Framework wird das Standard-Framework zum Entwickeln webbasierter Cross-Plattform-Apps und Progessive Webapps. werden.

 Aktuell ist die Dokumentation bereits auf Ionic 4 angepasst, zudem ist das neue Release bereits für den produktiven Einsatz empfohlen. Allerdings gibt es noch einige veröffentlichte Bugs, wie z.b. bei der Benutzung der VirtualSrcoll-Komponente, die uns noch von der Migration bestehender Projekt abhalten. Wir sind uns aber sicher, in naher Zukunft auch produktiv für unsere Kunden auf das Ionic 4 Framework zu setzen.

Aktuell werden übrigens Angular und reines Javascript unterstützt. An einer offiziellen Anbindung zu Vue.js und React wird bereits gearbeitet, so dass Ionic bald in ein ganz neues Universum aufsteigen kann. Das aktuelle Release könnte also wirklich ein großes Ding in der Ionic-Geschichte sein.

Sie benötigen unterstützten bei der Umsetzung von hybriden Apps auf Basis des Ionic Framework?

AREA-NET GmbH
Werbeagentur, Internetagentur und App Agentur
Öschstr. 33 | 73072 Donzdorf | Kreis Göppingen